Heringsdorf
Insel Usedom

Sturmflut an der Ostsee

Bis zu 1,80m über dem Normalwert ist die Ostsee angestiegen. Reißende Wellen spülen über den schönen Strand und beschädigen die bereits im Oktober 2016 bei einem Sturmwochenende arg in Mitleidenschaft gezogenen Schutzdünen. Im Seebad Heringsdorf ist heute, am 5. Januar 2017, Land unter… die stärkste Sturmflut seit zehn Jahren!

Das Fazit – schwere Schäden an den Dünen. Teilweise ist eine Abrißkante von über zwei Metern direkt an der Düne.

Das Wasser spülte über die vor kurzem erst erbauten Holzzugänge, setzte Rohre und Stahlelemente frei, die vorher unterm Sandstrand versteckt waren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*